Rezept: Herzhafte Thunfischmufins

Letztens habe ich wieder mal ein Rezept ausprobiert und fand es echt lecker. Darum möchte ich euch das natürlich, auch wegen der Nachfragen auf Instagram, hier vorstellen. Es handelt sich hierbei, wie schon im Titel erwähnt, um herzhafte Mufins aus Thunfisch.

Eine wahre Proteinbombe. Allerdings auch mit relativ vielen Kalorien. Das ganze Rezept hat ca 950 kcal. Reicht also locker für 2 Personen und macht aufgrund der vielen Eiweiße super satt. Vor allem macht es sehr lange satt!

Ihr braucht für 12 Mufins ungefähr folgende Dinge:

  • 2 Dosen Thunfisch im eigenen Saft
  • 2 Eier
  • 2 große Tomaten
  • 1 Zwiebel
  • 80g frische Champignons
  • 100g geriebener Käse
  • Gewürze / Kräuter

Und natürlich ein Mufin-Blech ;) Die Tomate, die Zwiebel und die Champignon schneidet ihr einfach in kleine Würfel. Dann mischt ihr diese mit dem abgetropften Thunfisch und den Eiern in einer Schüssel zu einer schönen Masse zusammen. Dann gebt ihr die Gewürze nach Belieben hinzu und rührt es nochmal durch. Das wars auch schon fast.

Wenn ihr ein normales Mufin-Blech habt, fettet ihr dieses jetzt ein wenig ein. Ich habe ein Blech mit Silikon-Einsätzen benutzt, da muss man nichts fetten. Verteilt die Masse auf die Förmchen (es müssten ca. 12 rauskommen). Dann streut ihr noch vorsichtig den Käse auf die Muffins und ihr seid bereit fürs Backen.

Den Backofen solltet ihr schon auf 180°C vorgeheizt haben. Dann kommt das Blech für 30min in den Ofen. Das wars auch schon!

Folgende Nährwerte pro Muffin müsst ihr euch aufschreiben, wenn ihr Kalorien zählt ;):

  • 78 kcal
  • 1g Kohlenhydrate (davon 1g Zucker – aus der Tomate)
  • 4g Fette
  • 11g Eiweiß
(Visited 104 times, 1 visits today)

About The Author

You might be interested in

Comment (3)

  1. Hallo Sebastian,

    endlich habe ich gestern die Thunfischmuffins gebacken, nachdem ich monatelang mit deinem Rezept geliebäugelt habe. Tatsächlich habe ich vier Eier verwendet – mir kam die Masse so „trocken“ vor … und noch gehackte grüne Oliven und grüne Paprika ergänzt. Gewürzt habe ich mit Thymian, Majoran, Oregano, Rosmarin, Knoblauch und Chili. Beim Käse habe ich mich für Emmentaler entschieden. Es war sooooo lecker! Am liebsten würde ich die gleich heute wieder backen :-)

    Dazu gab es Feldsalat und Kräuterquark. Also alles eher im Stil LCHF. Tolles Rezept – vielen Dank dafür!

LEAVE YOUR COMMENT

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.