Rezept: Overnight Oats

IMG_20140404_075029

Heute gibts nochmal ein kleines Rezept, was ich schon länger mal aufschreiben wollte. Eigentlich bin ich durch Zufall bei Instagram auf diese Form von Frühstück gestoßen. Es ist definitiv NICHT Lowcarb, aber an Tagen, wo man viel Sport machen will, echt ein gutes Frühstück.

Vorteil dieses Rezeptes ist: Relativ wenig Kilokalorien an Energie, dafür aber lange sättigend.

 

 

Zutaten

  • 50g Haferflocken
  • 120ml Milch
  • Banane oder anderes Obst
  • Kakaopulver

Zubereitung

Wie der Name “Overnightoats” schon vermuten lässt, sollte man dieses Gericht am Abend vorher zubereiten. Man gibt die Haferflocken in eine Schüssel, schüttet die Milch drüber und rührt das ganze um. Dann stellt man die Masse über Nacht in den Kühlschrank.

Am morgen gebe ich dann meist eine Banane und etwas Kakaopulver drüber. Manchmal kommt aber auch etwas Apfelmus und Zimt drauf. Hier kann man je nach Geschmack variieren. Die Mahlzeit macht eigentlich relativ lange satt und hat mit nichtmal 400kcal (je nach dem, was man oben drauf tut) auch nicht zu viel Energie.

Read 2 comments

  1. Overnightoats esse ich auch super gerne. Wobei ich das Ganze immer noch ein bisschen mit Agavendicksaft süße, weil es mir sonst zu “fad” schmeckt. Aber bei mir gibts meistens die gleiche Kombi aus Banane und Kakao, wobei jetzt auch sicher wieder öfter Erdbeeren und Co. ihren Weg in die Schüssel finden werden :D
    Liebe Grüße

Hinterlasse eine Antwort